Zur aktuellen Ausgabe    
   
 
   
150 Jahre Sozialdemokratie
Der Historiker Frank Fehlberg stellt anlässlich des großen Jubiläums der Sozialdemokratie in Deutschland maßgebliche historische Politiker in kurzen Biogrammen vor. Seine Auswahl beschränkt sich auf Sozialdemokraten, die mit der Gründungsstadt Leipzig in Verbindung stehen. Leipzig ist die Heimatstadt des Autors und war einstmals ein zentraler Ort der Parteigeschichte inmitten des „roten Sachsens“. Zeitlich reicht die Personenreihe bis zur Revolution von 1918, in der sich der Bruch zwischen reformerischer Sozialdemokratie und marxistisch-leninistischem Kommunismus vollzog.

Hausfotograf der deutschen Sozialdemokratie
KARL PINKAU (19.12.2013)
Karl Pinkau war um 1900 der Hausfotograf der deutschen Sozialdemokratie. Doch er lichtete nicht nur Parteigrößen und Arbeiterfamilien ab. Seine jahrzehntelange politische Arbeit kann als Beispiel einer Volksparteikarriere zur Jahrhundertwende gelten.
    Der Realo
KONRAD HAENISCH (19.12.2013)
Konrad Haenisch war wegen "sozialistischer Geheimbündelei" vom Gymnasium geflogen. Vom Parteilinken und Kriegsgegner wandelte er sich 1914 zum Verteidiger des Burgfriedens aller Klassen. Seine Parteikarriere hatte er bei der Leipziger Volkszeitung begonnen.
 
Der Revolutionär
KARL LIEBKNECHT (30.10.2013)
Kaum einer verkörperte die Spaltung der Sozialdemokratie im Ersten Weltkrieg so sehr wie er. Als Sohn des Parteiurgesteins Wilhelm Liebknecht in Leipzig geboren, war ihm der Sozialismus in die Wiege gelegt. Er starb als kommunistischer Revolutionär.
    Die Klassenkämpferin
ROSA LUXEMBURG (30.10.2013)
Von der Antimilitaristin bis zur Märtyrerin einer "demokratischen" Arbeiterdiktatur - die Rolle von Rosa Luxemburg war schillernd und ihre Stellung in der sozialistischen Bewegung umstritten.
 
Der Spätberufene
FRANZ MEHRING (30.10.2013)
Bevor er zur Sozialdemokratie stieß, war er von ihr abgestoßen. Franz Mehring fand erst auf Umwegen zur SPD. Er wurde Chefredakteur der Leipziger Volkszeitung und der erste marxistische Historiker.
    Der Parteisoldat
WILHELM LIEBKNECHT (17.09.2013)
Er nannte sich den Soldaten der Revolution, dessen Pflicht die Abschaffung der Klassenherrschaft und die Befreiung der Menschheit sei. Wilhelm Liebknecht prägte die Leipziger Sozialdemokratie und verhalf dem Parteimarxismus zum Durchbruch.
 
Der Arbeiterkaiser
AUGUST BEBEL (15.08.2013)
August Bebel war im Deutschen Reich von 1871 der "rote Kaiser". Er einte die Sozialisten und machte die SPD zur größten Partei im Reichstag. Die wichtigsten Schritte ging er in Leipzig - Sachsen wurde zum Kernland der Sozialdemokratie.
    Gründer der ersten deutschen Arbeiterpartei
FERDINAND LASSALLE (10.07.2013)
Die kaufmännische Bildung an der Öffentlichen Handelslehranstalt in Leipzig sagte ihm nicht zu. Ferdinand Lassalle fühlte sich zum Philosophen berufen. Er kehrte als Gründer der ersten deutschen Arbeiterpartei nach Leipzig zurück.
 
   
Unsere Texte nach Ressorts
GESELLSCHAFTPOLITIKKULTURREISEUMWELTWIRTSCHAFTSPORT
Ein sächsisches Dorf kann auch andersNewtons zweiter SiegWo Nachbarn zur Familie gehörenNur kein zweites KreuzviertelLiebe über den Tod hinausJede Fahrt eine DrogenfahrtEine Million Euro für die Cannabis-LobbyArmutszuwanderung? Eine Untergrunddebatte!Mails verschlüsseln leicht gemachtVerschlüsseln - eine Notlösung Bedingt verhandlungsbereitDas vergessene Massaker von AndischanDas Ende von Lüge und SelbstbetrugGeteiltes Volk einig im Kampf gegen IS-TerrorDie Urkatastrophe und wirDas Ende rückt immer näherNeue Regierung, neue Krisen, neue FehlerMerkels neues WirHausfotograf der deutschen SozialdemokratieDer Realo Liebeserklärung eines Linksträgers. Oder...Mit der Lizenz zum AusrastenDer beste Mann für Afghanistan"Weil sie auch nur Opfer sind"Gestatten, Gronausaurus!Missratenes PashtunenporträtDie Band LilabungalowWo Leibniz und Wagner die Schulbank drücktenHitler in der Pizza-SchachtelDie Freiheit des Radfahrens In der Wildnis vergessenStau in der FahrradhochburgMitfahrer lenken selbstÜber Wroclaw nach Lwiw - eine verrückte TourIm Frühjahr durch den Norden Polens - Teil 2Im Frühjahr durch den Norden Polens - Teil 1Sounds of KenyaDie 41-Euro-SündeRive Gauche vs. Rive DroiteOranje im Freudentaumel Das Gegenteil von KollapsDas Gift von KöllikenDas große Pottwal-PuzzleBio bis in die letzte FaserDer WonnemonatKlimakiller sattDer Monsun - vom Quell des Lebens zum katastrophalen NaturphänomenR136a1 - Schwerer und heller als die SonneDie Rückkehr zur WildnisShowtime für Mars und Mond Wie die Hausverwaltung GMRE ihre Mieter abzocktWachstum und BeschäftigungSo schmeckt der SommerMakler der LuxusklasseGeburtshelferinnen vom Aussterben bedrohtVersenkte Milliarden und eine verseuchte BuchtWohnungen als WareAufstieg, Krise und Fall der AtomwirtschaftDie längste Brücke Deutschlands entstehtDie Geschichte der 'Alternativlosigkeit' - Teil 2 Fußballtempel MaracanãGlanz und Niedergang der Fanclubsiley.de drückt Maschine Münster die DaumenUnsere Veranstaltungsreihe im Web TVFrankreich ist ein heißer Kandidat fürs FinaleSpanien wird den Titel verteidigenFür Deutschland ist im Halbfinale SchlussPolen hat das Zeug für eine ÜberraschungForscher, Fans und PolizeiFußball im Würgegriff der Mafia