Zur aktuellen Ausgabe    
   
 
   
Urbanität

Mehr als Mieter
WOHNPROJEKT RIWETHO (23.07.2013)
Sie retteten ihre Wohnungen vor dem Abriss, gründeten eine Genossenschaft und sanierten die Häuser an der Ripshorsterstraße in Oberhausen auf eigene Kosten. Ein waghalsiges Projekt, das noch immer lebt. Die Innenansicht eines Bewohners:
    Wohnungen als Ware
IMMOBILIENMARKT (29.06.2013)
Seit etwas mehr als zehn Jahren rollt eine Privatisierungswelle ehemals öffentlich geförderter Wohnungen durch die Republik. Wohnungen verkommen zu Spekulationsobjekten auf dem Finanzmarkt. Banken feiern Kreditorgien. Und völlig überschuldete Immobilienhändler sparen an der Wohnsubstanz und erhöhen die Mieten.
 
Vollkommen isoliert
EIGENHEIM (15.02.2012)
Der Trend geht zum Eigenheim. Nicht als kleiner Bauernhof, um eine teilweise Autarkie zu ermöglichen, sondern als reine Wohnburg, die eine nahezu vollkommene Isolation realisiert. Es geht aber auch anders, wie ein Beispiel in Hamburg zeigt.
    Zum Wesen des Gartens: Stille statt Motoren
MIT OFFENEN OHREN (30.06.2009)
Bei schönstem Sonnenschein, man hört deutlich die Vögel singen, genießen unsere Freunde an einem Sonnabendnachmittag bei Kaffee und Kuchen ihren Garten. Plötzlich zerreißt ohrenbetäubender Krach die friedliche Atmosphäre.
 
Baumhausbewohner können Wald nicht retten
WILDES HESSEN (16.02.2009)
Die Formen des Widerstands sind vielfältig. Straßen blockieren, an Schienen ketten, Häuser besetzen. In der Nähe des Frankfurter Flughafens sind Menschen auf Bäume geklettert und haben sich dort für neun Monate eingerichtet.
    Räumung des seit acht Jahren besetzten Hauses in Erfurt rückt näher
NACHGEFRAGT (16.02.2009)
Ein Haus auf dem Gelände der ehemaligen Firma Topf & Söhne wird seit dem 12. April 2001 besetzt. Nun soll der geschichtsträchtige Ort einem Einkaufszentrum sowie Wohn- und Geschäftsräumen weichen.
 
Vom jüdischen zum touristischen Viertel
STADTPLAN KRAKAU (15.09.2007)
Fröhlich klingende Stimmen gepaart mit leicht berauschender Musik. Aus dem Luftgemisch, kann man süßliches Parfüm und gutes Essen herausfiltern. Clubs, Bars und Restaurants im dekadenten Stil gefüllt mit entsprechendem Publikum.
    Straßenschach mal anders
QUADRATISCH (15.03.2007)
Letztlich war ich auf Jobsuche. In Hamburg, Leipzig, Freiburg, Münster und Mannheim. Aus letzterer Stadt bekam ich eine Einladung zum Vorstellungsgespräch. Mannheim, ausgerechnet Mannheim.
 
ZurückSeite 1 von 2Weiter >

   
Bilderstrecken

Durch die Stadt brettern
Durch die Stadt brettern


Kleinmachnow
Kleinmachnow


zeitschatten
zeitschatten


Unsere Texte nach Ressorts
GESELLSCHAFTPOLITIKKULTURREISEUMWELTWIRTSCHAFTSPORT
Ein sächsisches Dorf kann auch andersNewtons zweiter SiegWo Nachbarn zur Familie gehörenNur kein zweites KreuzviertelLiebe über den Tod hinausJede Fahrt eine DrogenfahrtEine Million Euro für die Cannabis-LobbyArmutszuwanderung? Eine Untergrunddebatte!Mails verschlüsseln leicht gemachtVerschlüsseln - eine Notlösung Bedingt verhandlungsbereitDas vergessene Massaker von AndischanDas Ende von Lüge und SelbstbetrugGeteiltes Volk einig im Kampf gegen IS-TerrorDie Urkatastrophe und wirDas Ende rückt immer näherNeue Regierung, neue Krisen, neue FehlerMerkels neues WirHausfotograf der deutschen SozialdemokratieDer Realo Liebeserklärung eines Linksträgers. Oder...Mit der Lizenz zum AusrastenDer beste Mann für Afghanistan"Weil sie auch nur Opfer sind"Gestatten, Gronausaurus!Missratenes PashtunenporträtDie Band LilabungalowWo Leibniz und Wagner die Schulbank drücktenHitler in der Pizza-SchachtelDie Freiheit des Radfahrens In der Wildnis vergessenStau in der FahrradhochburgMitfahrer lenken selbstÜber Wroclaw nach Lwiw - eine verrückte TourIm Frühjahr durch den Norden Polens - Teil 2Im Frühjahr durch den Norden Polens - Teil 1Sounds of KenyaDie 41-Euro-SündeRive Gauche vs. Rive DroiteOranje im Freudentaumel Das Gegenteil von KollapsDas Gift von KöllikenDas große Pottwal-PuzzleBio bis in die letzte FaserDer WonnemonatKlimakiller sattDer Monsun - vom Quell des Lebens zum katastrophalen NaturphänomenR136a1 - Schwerer und heller als die SonneDie Rückkehr zur WildnisShowtime für Mars und Mond Wie die Hausverwaltung GMRE ihre Mieter abzocktWachstum und BeschäftigungSo schmeckt der SommerMakler der LuxusklasseGeburtshelferinnen vom Aussterben bedrohtVersenkte Milliarden und eine verseuchte BuchtWohnungen als WareAufstieg, Krise und Fall der AtomwirtschaftDie längste Brücke Deutschlands entstehtDie Geschichte der 'Alternativlosigkeit' - Teil 2 Fußballtempel MaracanãGlanz und Niedergang der Fanclubsiley.de drückt Maschine Münster die DaumenUnsere Veranstaltungsreihe im Web TVFrankreich ist ein heißer Kandidat fürs FinaleSpanien wird den Titel verteidigenFür Deutschland ist im Halbfinale SchlussPolen hat das Zeug für eine ÜberraschungForscher, Fans und PolizeiFußball im Würgegriff der Mafia