Zur aktuellen Ausgabe    
   
 
   
Colorado und Washington stimmen für Legalisierung von Marihuana
POLITIK | US-WAHL (07.11.2012)
Von iley Redaktion
Die US-Amerikaner haben nicht nur Barack Obama wieder ins Amt des Präsidenten gewählt. In einigen Bundesstaaten haben sie mehrheitlich erstmals auch für eine Legalisierung von Cannabis gestimmt. In Washington und Colorado sollen Erwachsene künftig frei kiffen können.

In Washington haben sich 56 Prozent der Wähler für eine vollständige Legalisierung von Marihuana ausgesprochen. In Colorado sind es 54 Prozent. "Die Wähler haben gesprochen und wir müssen ihren Willen respektieren", sagte Colorados Governeur John Hickenlooper in einer ersten Reaktion. Anbau und Verkauf müssen nun in beiden Bundesstaaten ähnlich wie bei Alkohol und Tabak staatlich geregelt und besteuert werden. Experten zufolge kann es bis zu einem Jahr dauern, ehe der Volkeswille in Gesetze gegossen wird. Problematisch außerdem: Die US-Regierung stuft Marihuana weiterhin als eine illegale Droge ein.

Welle nach Deutschland?

"Heute wird Geschichte geschrieben, dies ist ein wichtiger Meilenstein in der internationalen Debatte um eine vernünftige Regulierung des Cannabismarktes", kommentiert Georg Wurth vom Deutschen Hanf Verband das Ergebnis aus den USA. Wurth hofft, dass dieser Erfolg der Legalisierungsbefürworter wie eine Welle nun aus Übersee nach Deutschland herüberschwappt. Hierzulande ist das Cannabis-Verbot aber noch lange nicht abgewählt. Und auch in den USA gibt es weiterhin viele Gegner einer Legalisierung. Anders als Colorado und Washington stimmte der Bundesstaat Oregon im Zuge der US-Präsidentschaftswahl gegen die Freigabe von Marihuana für Erwachsene. 55 Prozent der Wähler erteilten dem Vorhaben eine Absage.

Kommentieren Sie diesen ArtikelKommentarfunktion anzeigen/verbergen

Empfehlen Sie diesen Artikel per E-MailEmpfehlungsfunktion anzeigen/verbergen
   





      
Unsere Texte nach Ressorts
GESELLSCHAFTPOLITIKKULTURREISEUMWELTWIRTSCHAFTSPORT
Ein sächsisches Dorf kann auch andersNewtons zweiter SiegWo Nachbarn zur Familie gehörenNur kein zweites KreuzviertelLiebe über den Tod hinausJede Fahrt eine DrogenfahrtEine Million Euro für die Cannabis-LobbyArmutszuwanderung? Eine Untergrunddebatte!Mails verschlüsseln leicht gemachtVerschlüsseln - eine Notlösung Bedingt verhandlungsbereitDas vergessene Massaker von AndischanDas Ende von Lüge und SelbstbetrugGeteiltes Volk einig im Kampf gegen IS-TerrorDie Urkatastrophe und wirDas Ende rückt immer näherNeue Regierung, neue Krisen, neue FehlerMerkels neues WirHausfotograf der deutschen SozialdemokratieDer Realo Liebeserklärung eines Linksträgers. Oder...Mit der Lizenz zum AusrastenDer beste Mann für Afghanistan"Weil sie auch nur Opfer sind"Gestatten, Gronausaurus!Missratenes PashtunenporträtDie Band LilabungalowWo Leibniz und Wagner die Schulbank drücktenHitler in der Pizza-SchachtelDie Freiheit des Radfahrens In der Wildnis vergessenStau in der FahrradhochburgMitfahrer lenken selbstÜber Wroclaw nach Lwiw - eine verrückte TourIm Frühjahr durch den Norden Polens - Teil 2Im Frühjahr durch den Norden Polens - Teil 1Sounds of KenyaDie 41-Euro-SündeRive Gauche vs. Rive DroiteOranje im Freudentaumel Das Gegenteil von KollapsDas Gift von KöllikenDas große Pottwal-PuzzleBio bis in die letzte FaserDer WonnemonatKlimakiller sattDer Monsun - vom Quell des Lebens zum katastrophalen NaturphänomenR136a1 - Schwerer und heller als die SonneDie Rückkehr zur WildnisShowtime für Mars und Mond Wie die Hausverwaltung GMRE ihre Mieter abzocktWachstum und BeschäftigungSo schmeckt der SommerMakler der LuxusklasseGeburtshelferinnen vom Aussterben bedrohtVersenkte Milliarden und eine verseuchte BuchtWohnungen als WareAufstieg, Krise und Fall der AtomwirtschaftDie längste Brücke Deutschlands entstehtDie Geschichte der 'Alternativlosigkeit' - Teil 2 Fußballtempel MaracanãGlanz und Niedergang der Fanclubsiley.de drückt Maschine Münster die DaumenUnsere Veranstaltungsreihe im Web TVFrankreich ist ein heißer Kandidat fürs FinaleSpanien wird den Titel verteidigenFür Deutschland ist im Halbfinale SchlussPolen hat das Zeug für eine ÜberraschungForscher, Fans und PolizeiFußball im Würgegriff der Mafia