Zur aktuellen Ausgabe    
   
 
   
Spanien wird den Titel verteidigen
SPORT | TIPP ZUR FUSSBALL-EM (10.06.2012)
Von Ronald Hild
Fußball-Europameisterschaft in Polen und der Ukraine: Wer braucht ein Orakel, wenn er iley hat. Hier folgen unsere Tipps, wie die Mannschaften abschneiden werden. Kommen wir zur Gruppe C.

Das bekannteste Gesicht der Iren ist ohne Zweifel der Trainer. Giovanni Trapattoni, der u.a. auch in Deutschland beim FC Bayern München und dem VfB Stuttgart tätig war, hat schon Mannschaften in fast allen Ecken der Welt betreut. In der EM-Quali führte Don Giovanni die Iren mit nur einer Niederlage auf Platz 2 der Gruppe B, knapp hinter der starken russischen Nationalmannschaft. Von den letzten 10 Spielen hat Irland keines verloren, allerdings auch nur 4 gewonnen. Trapattoni ist bekannt für eine defensiv ausgerichtete Spielweise, den Gruppengegner, allen voran den Spaniern kommt dieses System entgegen. Um eine Chance auf die nächste Runde zu haben, muss Irland den Mut finden, selbst das Spiel zu gestalten. Neben dem schillernden Trainer sind Torhüter Shay Given, Damien Duff und Kapitän Robbie Keane die Stars der Mannschaft. Die Iren werden es den Gegnern schwer machen, das Überstehen der Vorrunde wäre jedoch eine Sensation.
Iley-Tipp: Vorrunden-Aus

Die Italiener einzuschätzen, ist wohl selbst für Fußballexperten eine undankbare Aufgabe. Die Squadra Azzura ist eine Ansammlung von hochtalentierten Spielern, die von der Qualität ohne Frage eine Chance hätten, eine überzeugende EM zu spielen. Doch der Wettskandal in der Serie A und die damit verbundenen Ermittlungen auch gegen Nationalspieler sorgen für Verwirrung. Dazu kommt, dass das Selbstvertrauen nach drei Testspielpleiten in Folge, von denen das 0:3 gegen Russland einem Desaster gleich kommt, im Keller ist. Coach Claudio Prandelli steht vor der Aufgabe, eine verunsicherte Mannschaft, deren sportliche und teilweise persönliche Zukunft möglicherweise vor tiefgreifenden Einschnitten steht, innerhalb von wenigen Tagen auf eine gemeinsame Aufgabe einzuschwören. Kein leichtes Unterfangen, zumal im Team ein echter Leader fehlt. Die erfahrensten Spieler sind Keeper Gianluigi Buffon und Mittelfeldmotor Andrea Pirlo, der jedoch nur bedingt über Spielmacherqualitäten verfügt. Die Sturmreihe um den brandgefährlichen aber exzentrischen Mario Balotelli ist wahrscheinlich der stärkste Mannschaftsteil. Wenn es Prandelli gelingt, eine Jetzt-erst-Recht-Mentalität zu schaffen, sollte das Überstehen der Vorrunde möglich sein.
Iley-Tipp: Viertelfinale

Nüchtern konstatiert flößt Kroatien nicht mehr den Respekt ein, wie noch vor einigen Jahren. In der Quali wurde man hinter Griechenland nur zweiter, der deutliche Erfolg gegen die Türkei in den Playoffs ist jedoch als Ausrufezeichen zu verstehen. Im Team von Trainer Slaven Bilic ist das Mittelfeld der stärkste Mannschaftsteil. Ivan Perisic von Borussia Dortmund, Ivan Rakitic vom FC Sevilla und vor allem Luka Modric von Tottenham Hotspurs sind Spieler der europäischen Spitzenklasse. Problematisch gestaltet sich die Situation im Sturm. Nach der verletzungsbedingten Absage von Ivica Olic muss nun auch Ivo Ilicevic passen. Bilic sah sich gezwungen den erst 20-jährigen Sime Vrsaljko nach zu nominieren. Kroatien beginnt die EM gegen Irland. Bei einem Erfolg gegen die Iren und der Fortbestehen der Unsicherheit bei den Italienern könnte das Viertelfinale drin sein. Der Weg dorthin ist jedoch schwer.
Iley-Tipp: Aus in der Vorrunde

Europameister, Weltmeister, erster der Fifa-Weltrangliste – vielmehr geht nicht. Ohne Zweifel ist Spanien die überragende Nationalmannschaft der vergangenen Jahre. Dennoch übt sich Trainer Vicente del Bosque in Bescheidenheit. Spanien sei nicht der Favorit, Deutschland, die Niederlande, Frankreich, Portugal und Italien stünden auf dem gleichen Niveau. Understatement, denn tatsächlich stellt sich die Frage, wer die Spanier schlagen soll. Mit David Villa fehlt der Topstürmer der letzten EM, durch den Ausfall von Charles Puyol muss der Kapitän und Leader ersetzt werden. Die Qualität des Teams leidet jedoch insgesamt nur wenig. Der Kader ist auf nahezu jeder Position mit Weltklassespielern besetzt. Gerad Piqué und Sergio Ramos gehören zu den besten Abwehrspielern der Welt, Iker Casillas ist mehrfacher Welttorhüter, das Prunkstück des Teams ist jedoch nachwievor das Mittelfeld: Xavi, Iniesta, Fabregas, Busquets, David Silva – eine congeniale Ansammlung von Ausnahmespielern, die seit 2010 nichts an Qualität verloren haben. Spielerisch jedem Team überlegen, berauschen sich die Spanier oft an ihrem Spiel – und vergessen dabei jedoch ab und an ein Tor zu schießen. Abzuwarten bleibt auch, ob die Spieler nach den letzten Triumphen hungrig genug sind, um alles zu geben. Wenn es del Bosque schafft, das Team auf ein Ziel zu fokussieren, ist eine Titelverteidigung möglich.
Iley-Tipp: Europameister

Kommentieren Sie diesen ArtikelKommentarfunktion anzeigen/verbergen

Empfehlen Sie diesen Artikel per E-MailEmpfehlungsfunktion anzeigen/verbergen
   






      
Unsere Texte nach Ressorts
GESELLSCHAFTPOLITIKKULTURREISEUMWELTWIRTSCHAFTSPORT
Ein sächsisches Dorf kann auch andersNewtons zweiter SiegWo Nachbarn zur Familie gehörenNur kein zweites KreuzviertelLiebe über den Tod hinausJede Fahrt eine DrogenfahrtEine Million Euro für die Cannabis-LobbyArmutszuwanderung? Eine Untergrunddebatte!Mails verschlüsseln leicht gemachtVerschlüsseln - eine Notlösung Bedingt verhandlungsbereitDas vergessene Massaker von AndischanDas Ende von Lüge und SelbstbetrugGeteiltes Volk einig im Kampf gegen IS-TerrorDie Urkatastrophe und wirDas Ende rückt immer näherNeue Regierung, neue Krisen, neue FehlerMerkels neues WirHausfotograf der deutschen SozialdemokratieDer Realo Liebeserklärung eines Linksträgers. Oder...Mit der Lizenz zum AusrastenDer beste Mann für Afghanistan"Weil sie auch nur Opfer sind"Gestatten, Gronausaurus!Missratenes PashtunenporträtDie Band LilabungalowWo Leibniz und Wagner die Schulbank drücktenHitler in der Pizza-SchachtelDie Freiheit des Radfahrens In der Wildnis vergessenStau in der FahrradhochburgMitfahrer lenken selbstÜber Wroclaw nach Lwiw - eine verrückte TourIm Frühjahr durch den Norden Polens - Teil 2Im Frühjahr durch den Norden Polens - Teil 1Sounds of KenyaDie 41-Euro-SündeRive Gauche vs. Rive DroiteOranje im Freudentaumel Das Gegenteil von KollapsDas Gift von KöllikenDas große Pottwal-PuzzleBio bis in die letzte FaserDer WonnemonatKlimakiller sattDer Monsun - vom Quell des Lebens zum katastrophalen NaturphänomenR136a1 - Schwerer und heller als die SonneDie Rückkehr zur WildnisShowtime für Mars und Mond Wie die Hausverwaltung GMRE ihre Mieter abzocktWachstum und BeschäftigungSo schmeckt der SommerMakler der LuxusklasseGeburtshelferinnen vom Aussterben bedrohtVersenkte Milliarden und eine verseuchte BuchtWohnungen als WareAufstieg, Krise und Fall der AtomwirtschaftDie längste Brücke Deutschlands entstehtDie Geschichte der 'Alternativlosigkeit' - Teil 2 Fußballtempel MaracanãGlanz und Niedergang der Fanclubsiley.de drückt Maschine Münster die DaumenUnsere Veranstaltungsreihe im Web TVFrankreich ist ein heißer Kandidat fürs FinaleSpanien wird den Titel verteidigenFür Deutschland ist im Halbfinale SchlussPolen hat das Zeug für eine ÜberraschungForscher, Fans und PolizeiFußball im Würgegriff der Mafia