Zur aktuellen Ausgabe    
   
 
   
Polen hat das Zeug für eine Überraschung
SPORT | TIPP ZUR FUSSBALL-EM (07.06.2012)
Von Ronald Hild
Fußball-Europameisterschaft in Polen und der Ukraine: Wer braucht ein Orakel, wenn er iley hat. Hier folgen unsere Tipps, wie die Mannschaften abschneiden werden. Los gehts mit der Gruppe A.

Die Griechen dürfen das Turnier gegen Gastgeber Polen eröffnen. Der Überraschungseuropameister von 2004 muss dabei aber als klarer Außenseiter betrachtet werden. In der Qualifikation blieben die Griechen in zehn Spielen ungeschlagen, profitierten dabei vor allem von ihrer Abwehr und der sehr defensiven Spielanlage. Im letzten Testspiel gewannen die Jungs des portugiesischen Trainers Fernando Santos nach schwachem Spiel 1:0 gegen Armenien. Echte Stars gibt es bei den Griechen nicht, mit Theofanis Gekas und Kyriakos Papadopoulos laufen aber zwei aus der Bundesliga bekannte Spieler auf. In der sehr ambitionierten Gruppe A wäre es ein Wunder, wenn Griechenland die Vorrunde übersteht, aber für Überraschungen sind die Griechen spätestens seit 2004 bekannt.
Iley-Tipp: Aus in der Vorrunde

Die Polen gehören anerkanntermaßen zum erweiterten Kreis der Favoriten. Die Motivation, eine EM im eigenen Land zu spielen, ist als psychologischer Faktor nicht zu unterschätzen. Gleichzeitig verfügen die Gastgeber über eine gute und erfahrene Mannschaft. Eine besondere Rolle kommt dabei Jakub Blaszczykowski, Lukasz Piszczek und Robert Lewandowski vom Deutschen Meister und Pokalsieger Borussia Dortmund zu, die den Kern der Mannschaft bilden. Vor allem Lewandowski soll mit seinen Toren dafür sorgen, dass Polen ein erfolgreiches Turnier spielt. Das Team von Trainer Franciszek Smuda musste als Gastgeber keine Qualifikation spielen, die letzten Testspiele wurden aber allesamt gewonnen. Mit den Fans im Rücken ist den Polen zuzutrauen, ein gewichtiges Wort mitzureden, für den ganz großen Triumph wird es aber nicht reichen.
Iley-Tipp: Viertelfinale

Russland ist eine der großen Unbekannten des Turniers. Der deutliche und vor allem verdiente 3:0-Sieg gegen Italien war beeindruckend. In den Testspielen zuvor gab es jedoch nur Unentschieden gegen Uruguay und Litauen. Bei der letzten EM spielte Russland groß auf und scheiterte erst im Halbfinale am späteren Europameister Spanien. Das Potential der Mannschaft des niederländischen Trainers Dick Advocaat ist fraglos hoch, die Sbornaja ist in allen Mannschaftsteilen stark besetzt. Neben Torhüter Igor Akinfeev von ZSKA Moskau ist vor allem die Offensive um Pavel Pogrebnyak und Kapitän Andrey Arshavin von internationaler Spitzenklasse. Schwer könnte jedoch der Ausfall von Abwehrspieler Vasiliy Berezutskiy wiegen. Wenn Russland seine Form aus dem Italienspiel konserviert, dürfte das Überstehen der Vorrunde realistisch sein.
Iley-Tipp: Viertelfinale

Die Tschechen gehörten vor einigen Jahren zu den absoluten Topteams Europas. Diesen Status kann die Mannschaft von Michal Bilek derzeit nicht für sich beanspruchen. In ihrer Qualifikationsgruppe landeten die Tschechen auf Platz 2 – allerdings hinter dem Welt- und Europameister aus Spanien. Im letzten Testspiel unterlag das Team gegen Ungarn. Im Kasten steht mit Petr Cech der Champions-League-Sieger 2012 und einer der besten Hüter der letzten Jahre. Neben Kapitän Tomas Rosicky vom FC Arsenal steht im Kader nur noch ein internationaler Top-Star: Stürmer Milan Baros hat seine besten Jahre aber wohl schon hinter sich. Im Vergleich zu Polen und Russland ist Tschechien schwächer einzuschätzen.
Iley-Tipp: Aus in der Vorrunde

Kommentieren Sie diesen ArtikelKommentarfunktion anzeigen/verbergen

Empfehlen Sie diesen Artikel per E-MailEmpfehlungsfunktion anzeigen/verbergen
   








      
Unsere Texte nach Ressorts
GESELLSCHAFTPOLITIKKULTURREISEUMWELTWIRTSCHAFTSPORT
Ein sächsisches Dorf kann auch andersNewtons zweiter SiegWo Nachbarn zur Familie gehörenNur kein zweites KreuzviertelLiebe über den Tod hinausJede Fahrt eine DrogenfahrtEine Million Euro für die Cannabis-LobbyArmutszuwanderung? Eine Untergrunddebatte!Mails verschlüsseln leicht gemachtVerschlüsseln - eine Notlösung Bedingt verhandlungsbereitDas vergessene Massaker von AndischanDas Ende von Lüge und SelbstbetrugGeteiltes Volk einig im Kampf gegen IS-TerrorDie Urkatastrophe und wirDas Ende rückt immer näherNeue Regierung, neue Krisen, neue FehlerMerkels neues WirHausfotograf der deutschen SozialdemokratieDer Realo Liebeserklärung eines Linksträgers. Oder...Mit der Lizenz zum AusrastenDer beste Mann für Afghanistan"Weil sie auch nur Opfer sind"Gestatten, Gronausaurus!Missratenes PashtunenporträtDie Band LilabungalowWo Leibniz und Wagner die Schulbank drücktenHitler in der Pizza-SchachtelDie Freiheit des Radfahrens In der Wildnis vergessenStau in der FahrradhochburgMitfahrer lenken selbstÜber Wroclaw nach Lwiw - eine verrückte TourIm Frühjahr durch den Norden Polens - Teil 2Im Frühjahr durch den Norden Polens - Teil 1Sounds of KenyaDie 41-Euro-SündeRive Gauche vs. Rive DroiteOranje im Freudentaumel Drei Naturerlebnisse in einemDas Gegenteil von KollapsDas Gift von KöllikenDas große Pottwal-PuzzleBio bis in die letzte FaserDer WonnemonatKlimakiller sattDer Monsun - vom Quell des Lebens zum katastrophalen NaturphänomenR136a1 - Schwerer und heller als die SonneDie Rückkehr zur Wildnis Wie die Hausverwaltung GMRE ihre Mieter abzocktWachstum und BeschäftigungSo schmeckt der SommerMakler der LuxusklasseGeburtshelferinnen vom Aussterben bedrohtVersenkte Milliarden und eine verseuchte BuchtWohnungen als WareAufstieg, Krise und Fall der AtomwirtschaftDie längste Brücke Deutschlands entstehtDie Geschichte der 'Alternativlosigkeit' - Teil 2 Fußballtempel MaracanãGlanz und Niedergang der Fanclubsiley.de drückt Maschine Münster die DaumenUnsere Veranstaltungsreihe im Web TVFrankreich ist ein heißer Kandidat fürs FinaleSpanien wird den Titel verteidigenFür Deutschland ist im Halbfinale SchlussPolen hat das Zeug für eine ÜberraschungForscher, Fans und PolizeiFußball im Würgegriff der Mafia