Zur aktuellen Ausgabe    
   
 
   
Frieden schaffen sieht anders aus
POLITIK | KOMMENTAR zum Fall Kunduz (08.08.2010)
Von Christian Sigrist †
Nach monatelangen Verhandlungen hat sich die Bundesregierung dazu durchgerungen, jeder Familie, die durch den Luftangriff von Kunduz am 4. September 2009 zivile Todesopfer zu beklagen hat, 3800 Euro zu bezahlen. Das allein reicht aber nicht, wenn man wirklich Frieden schaffen will.

Bei der Mehrzahl der Opfer des im besten Fall unverantwortlich zu nennenden Luftschlag-Massakers bei Kunduz handelt es sich um Pashtunen, die sich hier außerhalb der Hauptsiedlungsgebiete ihres Volkes niedergelassen haben. Das Pashtunwali, ihr Werte- und Rechte-Code, setzt für eine Versöhnung nach Mord oder Totschlag einen Bußgang (nanawati) zu den Hinterbliebenen voraus. Dabei sind Rinder, Schafe und Ziegen als Wiedergutmachung zu übergeben, dazu eine oder zwei Jungfrauen, (um die es in diesem Fall nicht gehen kann). Ein Teil des Viehs konnte auch früher schon in Geld entrichtet werden. Unabhängig davon, wieweit das im Übrigen von Stamm zu Stamm variierende Pashtunwali die Wirren des 30-jährigen Krieges in der Provinz Kunduz überstanden hat, würde es sich bei einem Bußgang um ein sinnvolles Anknüpfen an alte Rechtstraditionen handeln, die den Ältesten und somit manchen Entscheidungsträgern noch präsent sind.
Die Bundesregierung will die monetäre Entschädigung als "Unterstützungsleistung" erbringen "ohne Anerkennung einer Rechtspflicht". Getreu der These von Afghanistan als rechtsfreiem Raum wird verkannt, dass die “Kompensation” der Wiederherstellung des Rechts und der Verhinderung von Blutfehden dient. Das bloße Feilschen um Entschädigung ohne den rechtsförmigen Abschluss gilt als Verkaufen der Toten. Die Bundesregierung täte gut daran, die Rechtsfriedens-Chance nicht durch diskriminierende Einschränkung zu vertun.

Weiterführende Links
http://www.wikileaks.org/wiki/Afghan_War_Diary,_2004-2010Einst geheime US-Militärakten zum Afghanistan-Krieg auf der Enthüllungsplattform Wikileaks
http://wardiary.wikileaks.org/afg/event/2009/09/AFG20090903n2220.htmlUS-Militärakte zum Fall Kunduz (Luftangriff auf gestohlene Tanklaster)

Kommentieren Sie diesen ArtikelKommentarfunktion anzeigen/verbergen

Empfehlen Sie diesen Artikel per E-MailEmpfehlungsfunktion anzeigen/verbergen
   







      
Unsere Texte nach Ressorts
GESELLSCHAFTPOLITIKKULTURREISEUMWELTWIRTSCHAFTSPORT
Ein sächsisches Dorf kann auch andersNewtons zweiter SiegWo Nachbarn zur Familie gehörenNur kein zweites KreuzviertelLiebe über den Tod hinausJede Fahrt eine DrogenfahrtEine Million Euro für die Cannabis-LobbyArmutszuwanderung? Eine Untergrunddebatte!Mails verschlüsseln leicht gemachtVerschlüsseln - eine Notlösung Bedingt verhandlungsbereitDas vergessene Massaker von AndischanDas Ende von Lüge und SelbstbetrugGeteiltes Volk einig im Kampf gegen IS-TerrorDie Urkatastrophe und wirDas Ende rückt immer näherNeue Regierung, neue Krisen, neue FehlerMerkels neues WirHausfotograf der deutschen SozialdemokratieDer Realo Liebeserklärung eines Linksträgers. Oder...Mit der Lizenz zum AusrastenDer beste Mann für Afghanistan"Weil sie auch nur Opfer sind"Gestatten, Gronausaurus!Missratenes PashtunenporträtDie Band LilabungalowWo Leibniz und Wagner die Schulbank drücktenHitler in der Pizza-SchachtelDie Freiheit des Radfahrens In der Wildnis vergessenStau in der FahrradhochburgMitfahrer lenken selbstÜber Wroclaw nach Lwiw - eine verrückte TourIm Frühjahr durch den Norden Polens - Teil 2Im Frühjahr durch den Norden Polens - Teil 1Sounds of KenyaDie 41-Euro-SündeRive Gauche vs. Rive DroiteOranje im Freudentaumel Drei Naturerlebnisse in einemDas Gegenteil von KollapsDas Gift von KöllikenDas große Pottwal-PuzzleBio bis in die letzte FaserDer WonnemonatKlimakiller sattDer Monsun - vom Quell des Lebens zum katastrophalen NaturphänomenR136a1 - Schwerer und heller als die SonneDie Rückkehr zur Wildnis Wie die Hausverwaltung GMRE ihre Mieter abzocktWachstum und BeschäftigungSo schmeckt der SommerMakler der LuxusklasseGeburtshelferinnen vom Aussterben bedrohtVersenkte Milliarden und eine verseuchte BuchtWohnungen als WareAufstieg, Krise und Fall der AtomwirtschaftDie längste Brücke Deutschlands entstehtDie Geschichte der 'Alternativlosigkeit' - Teil 2 Fußballtempel MaracanãGlanz und Niedergang der Fanclubsiley.de drückt Maschine Münster die DaumenUnsere Veranstaltungsreihe im Web TVFrankreich ist ein heißer Kandidat fürs FinaleSpanien wird den Titel verteidigenFür Deutschland ist im Halbfinale SchlussPolen hat das Zeug für eine ÜberraschungForscher, Fans und PolizeiFußball im Würgegriff der Mafia